| 15:06 Uhr

Sechs Wagen rasen in Unfallstelle

Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/Archiv
Ein Rettungswagen der Feuerwehr fährt mit Blaulicht. Foto: Marcel Kusch/Archiv FOTO: Marcel Kusch
Berlin. Auf der Autobahn 10 ist ein Mann mit seinem Auto ins Schleudern geraten und hat damit eine Massenkarambolage ausgelöst. Ein Mann wurde verletzt. Wie die Polizei am Montag mitteilte, war der 31-Jährige nach bisherigen Erkenntnissen am Sonntagmorgen zwischen den Anschlussstellen Erkner und Rüdersdorf so schnell unterwegs, dass er ins Schleudern geriet. Das Auto prallte in die Leitplanken. Dabei wurden mehrere Teile, darunter der Motorblock, abgerissen. Sechs nachfolgende Autos konnten nicht mehr bremsen und fuhren auf die Unfallstelle auf. Ein 54-jähriger Mann musste mit Verletzungen ins Krankenhaus. Der Unfallfahrer kam glimpflich davon. Die Polizei schätzte den Schaden auf rund 55 000 Euro. dpa