| 14:11 Uhr

Schreckschusswaffe im Handgepäck: Seniorin gestoppt

Gepäckstücke in der Sicherheitsschleuse auf einem Fließband. Foto: U. Anspach/Archiv
Gepäckstücke in der Sicherheitsschleuse auf einem Fließband. Foto: U. Anspach/Archiv FOTO: Uwe Anspach
Berlin. Mit einer Schreckschusswaffe im Handgepäck ist eine 76-Jährige am Flughafen Berlin-Tegel gestoppt worden. Neben der geladenen Waffe habe die Frau auch Munition bei sich gehabt, wie die Bundespolizei am Freitag mitteilte. Sicherheitsmitarbeiter entdeckten die Waffe bei einer Kontrolle am Donnerstagnachmittag. Sie wies kein amtliches Prüfzeichen auf, ihr Besitz sei daher verboten, hieß es. dpa

Nach Angaben der 76-Jährigen, die auf dem Weg nach Stuttgart war, gehörte die Waffe ihrem verstorbenen Ehemann. Sie habe sie ihrer Tochter als Erbstück mitbringen wollen. Polizisten beschlagnahmten Waffe und Munition und leiteten ein Strafverfahren wegen unerlaubten Schusswaffenbesitzes ein. Im Anschluss durfte die Frau ihre Reise fortsetzen.

Meldung der Bundespolizei