| 15:51 Uhr

Schauspielerin Christa Gottschalk gestorben

Leipzig. Die Schauspielerin Christa Gottschalk ist tot. Sie starb nach Angaben des Schauspiels Leipzig vom Mittwoch im Alter von 90 Jahren in der Messestadt. Die aus Dessau (Sachsen-Anhalt) stammende Künstlerin studierte an der damaligen Staatlichen Hochschule für Musik in Leipzig. In den Jahren 1949 bis 1951 sowie 1958 bis 2009 war sie an der dortigen Bühne engagiert und in mehr als 180 Rollen zu sehen: als Gretchen in Goethes „Faust“ ebenso wie als Schillers und Shakespeares Königinnen. Dazwischen spielte sie am Deutschen Nationaltheater Weimar (Thüringen) und bei Wolfgang Langhoff am Deutschen Theater Berlin. Daneben drehte sie Filme für die DEFA in der DDR, synchronisierte und tourte später mit Lesungen durch Deutschland. dpa