| 16:51 Uhr

Rune Jarstein kehrt zurück ins Hertha-Tor

Rune Jarstein läuft dem Ball hinterher, der ins Tor springt. Foto: Marijan Murat/Archiv
Rune Jarstein läuft dem Ball hinterher, der ins Tor springt. Foto: Marijan Murat/Archiv FOTO: Marijan Murat
Berlin. Rune Jarstein kehrt zurück ins Tor des Berliner Fußball-Bundesligisten Hertha BSC. „Wenn Rune nichts passiert, dann steht er in Leverkusen wahrscheinlich im Tor“, sagte Hertha-Trainer Pal Dardai am Dienstag vor dem Spiel bei Bayer Leverkusen am Samstag (1530 Uhr). dpa

Der norwegische Nationaltorhüter hatte wegen eines Muskelfaserrisses im Oberschenkel in den vergangenen drei Spielen nicht zur Verfügung gestanden. Jarstein wurde aber von Thomas Kraft - auch nach Einschätzung Dardais - sehr gut vertreten.

Mitchell Weiser, der die vergangenen zwei Spiele auch wegen eines Muskelfaserrisses verpasst hatte, ist am Dienstag wieder ins Training eingestiegen und könnte für die Rückkehr in den Kader am Samstag in Frage kommen. Das deutete der Hertha-Coach an.

Innenverteidiger Karim Rekik wird dagegen wegen einer Muskelverletzung weiter fehlen. Zusammen mit Dardai-Sohn Palko und Per Skjelbred trainierte er nur individuell. Die Zurückhaltung bei Skjelbred war laut Dardai nur eine Vorsichtsmaßnahme. „Es sieht gut aus bei ihm“, sagte der Ungar.

Vereins-Homepage