| 05:56 Uhr

Rund 70 000 Fahrkarten für Locomore-Fernzug verkauft

Eine Frau steigt in den Locomore-Fernzug von Berlin nach Stuttgart. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv
Eine Frau steigt in den Locomore-Fernzug von Berlin nach Stuttgart. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv FOTO: Wolfgang Kumm
Berlin. Gut drei Monate nach dem Neustart für den privaten Fernzug zwischen Berlin und Stuttgart zeigt sich Flixbus zufrieden mit dem Ticketverkauf. Rund 70 000 Zugfahrkarten hat das Busunternehmen nach eigenen Angaben bislang abgesetzt. „Die Nachfrage nach intermodalen Verbindungen ist so groß, dass wir das Zugangebot bereits dauerhaft um zahlreiche Anschlussverbindungen mit dem Fernbus erweitert haben“, teilte Geschäftsführer André Schwämmlein der Deutschen Presse-Agentur mit. dpa

Verglichen mit Intercity und ICE der Deutschen Bahn ist das Locomore-Angebot klein. Der Staatskonzern hat im Fernverkehr vierteljährlich etwa 35 Millionen Fahrgäste.

Pressemitteilungen FlixBus