| 02:31 Uhr

Rund 275 Kilo Drogen in Bunkerfahrzeugen? Prozess beginnt

Berliner Landgericht in der Littenstraße im Bezirk Mitte. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv
Berliner Landgericht in der Littenstraße im Bezirk Mitte. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv FOTO: Wolfgang Kumm
Berlin. Weil er im großen Stil Drogen in „Bunkerfahrzeugen“ gelagert haben soll, muss sich ein 27-Jähriger von heute an vor dem Berliner Landgericht verantworten. Laut Ermittlungen soll der Angeklagte über rund 241 Kilogramm Marihuana, 34 Kilogramm Amphetamin-Gemische und etwa 5000 Tabletten synthetischer Drogen verfügt haben. Für den mutmaßlichen Handel mit Rauschgift habe er ab Mai dieses Jahres zwei sogenannte Bunkerfahrzeuge genutzt. Zur Verschleierung der illegalen Aktivitäten seien die Autos mehrfach umgeparkt worden. In einem der Wagen soll der Verdächtige mehrere scharfe Schusswaffen gelagert haben. Die Anklage lautet unter anderem auf bewaffneten Drogenhandel. dpa