| 14:03 Uhr

Raubüberfall auf Tankstelle in Cottbus: 265 Euro Beute

Ein Blaulicht leuchtet in Osnabrück auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv
Ein Blaulicht leuchtet in Osnabrück auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Friso Gentsch/Archiv FOTO: Friso Gentsch
Cottbus. Bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Cottbus hat ein Täter 260 Euro erbeutet. Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Mann sei am Samstagabend mit einem Schal vermummt im Verkaufsraum erschienen und habe Bargeld gefordert, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Räuber habe angegeben, bewaffnet zu sein und unter Drogen zu stehen. Da die Angestellte einen waffenähnlichen Gegenstand in seiner Hosentasche bemerkte, kam sie der Forderung nach. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Innenstadt. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb erfolglos. Zuerst hatte die „Lausitzer Rundschau“ (online) berichtet. dpa

Bei einem Raubüberfall auf eine Tankstelle in Cottbus hat ein Täter 265 Euro erbeutet. Der etwa 20 bis 25 Jahre alte Mann sei am Samstagabend mit einem Schal vermummt im Verkaufsraum erschienen und habe Bargeld gefordert, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Der Räuber habe angegeben, bewaffnet zu sein und unter Drogen zu stehen. Er verlangte von der Angestellten, keinen Alarm auszulösen.

Da die 34-Jährige einen waffenähnlichen Gegenstand in seiner Hosentasche bemerkte, kam sie den Forderungen nach. Der Räuber habe zudem eine blutige Verletzung an der linken Hand gehabt, so die Polizei. Der Täter flüchtete mit seiner Beute zu Fuß in Richtung Innenstadt. Eine sofort eingeleitete Fahndung blieb fürs Erste erfolglos. Die Angestellte musste wegen eines leichten Schocks von einem Notarzt ambulant behandelt werden.