| 10:52 Uhr

Raser überholt ausgerechnet Polizeistreife

Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archiv
Das Blaulicht eines Polizei-Einsatzfahrzeuges leuchtet. Foto: Marcus Führer/Archiv FOTO: Marcus Führer
Berlin. Ein Raser hat auf der Berliner Stadtautobahn 113 ausgerechnet einen Streifenwagen der Polizei mit viel zu hoher Geschwindigkeit überholt. Die Beamten folgten ihm in der Nacht zum Sonntag auf Höhe der Ausfahrt Stubenrauchstraße und maßen Tempo 150, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Daraufhin stoppte die Streife den 37-Jährigen. Der Mann muss nun den Angaben zufolge für drei Monate seinen Führerschein abgeben, bekommt zwei Punkte in Flensburg und muss mindestens 480 Euro Bußgeld bezahlen. Erlaubt sind auf der Stadtautobahn höchstens 80 Kilometer in der Stunde. dpa