| 17:09 Uhr

Polizisten nehmen mutmaßlichen jugendlichen Räuber fest

Ein „Polizei“-Schild ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv
Ein „Polizei“-Schild ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv FOTO: Ralf Hirschberger
Berlin. Polizisten haben am Mittwoch in Hellersdorf einen mutmaßlichen jugendlichen Räuber festgenommen. Ersten Ermittlungen zufolge soll der 16-Jährige am Mittwoch gegen 14.30 Uhr einen 15-Jährigen in der Louis-Lewin-Straße geschlagen haben, so dass dieser zu Boden ging. Anschließend raubte er seinem Opfer das Handy und flüchtete, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Polizisten konnten den Tatverdächtigen, einen Mehrfachtäter, in der Nähe des Tatortes festnehmen. Den Beamten sagte er, er habe das geraubte Handy bereits verkauft. Am Abend fanden Polizisten das Raubgut in den Räumen eines Imbisses in der Nelly-Sachs-Straße. Gegen den 47 Jahre alten Käufer wird nun wegen Hehlerei ermittelt. dpa