| 13:21 Uhr

Polizei prüft weiter Zeugenhinweise zu toter Frau

Berlin. Nach dem Fund einer Frauenleiche in Berlin-Wedding ist die Polizei weiter auf der Suche nach dem Täter. „Bisher konnte niemand festgenommen werden“, sagte eine Polizeisprecherin am Mittwochmorgen. Bis Dienstag hatte die Behörde zwölf Hinweise aus der Bevölkerung erhalten. dpa

Bei der Berliner Polizei sind bis Mittwochmittag 17 Hinweise zu einer toten Frau eingegangen, die in Berlin-Wedding entdeckt worden war. Jeder Hinweis werde sorgfältig geprüft, sagte ein Polizeisprecher. Eine Spur zum Täter gibt es demnach aber noch nicht.

Die in Stoff gewickelte Leiche war am Samstag auf einem Gehweg neben einem Bauschuttcontainer entdeckt worden. Eine Passantin alarmierte die Polizei. Die Obduktion ergab, dass die 55-Jährige aus Reinickendorf unter massiver Gewalteinwirkung starb.

Die zweite Mordkommission hat ein Foto der Frau veröffentlicht. Zum Zeitpunkt ihres Todes habe sie aber nicht wie auf dem Bild blonde, sondern dunkle Haare gehabt. Wer die Frau kannte, sollte sich bei den Ermittlern melden.

Nach Informationen der „Berliner Zeitung“ soll die Frau aus München stammen, seit geraumer Zeit in Berlin leben und zwei erwachsene Kinder haben.

Pressemitteilung von Polizei und Staatsanwaltschaft