| 15:05 Uhr

Polizei nimmt mutmaßliche Serien-Räuber fest

Neue Mercedes Vito mit Blaulicht für die Polizei. Foto: Rolf Vennenbernd
Neue Mercedes Vito mit Blaulicht für die Polizei. Foto: Rolf Vennenbernd FOTO: Rolf Vennenbernd
Berlin. Die Berliner Polizei hat in Tempelhof zwei Männer festgenommen, denen mehrere Raubüberfälle auf Hotels und Geschäfte vorgeworfen werden. Zivilfahnder und Spezialeinsatzkräfte hätten das 30 und 31 Jahre alte Duo am Sonntag in der Oberlandstraße gestellt, teilte die Polizei am Montag mit. dpa

Die beiden Männer sollen kurz vorher ein Hotel in der Ringbahnstraße überfallen haben. Der Mitarbeiter an der Rezeption wurde mit einer Schusswaffe bedroht, nachdem die Täter nach einem freien Zimmer gefragt hatten. Der Angestellte wurde laut Polizei gefesselt und erlitt einen Schock. Die Räuber konnten Geld erbeuten und flüchten.

Im Wagen der festgenommenen Männer fanden die Beamten die Beute sowie Schreckschusswaffen, Messer, Utensilien zur Maskierung und Werkzeuge. Sie sollen auch für mehrere berlinweite Raubüberfälle verantwortlich sein, darunter Überfälle auf Hotels, Lebensmittelmärkte und andere Geschäfte. Der 31-Jährige wird den Angaben zufolge bereits als Intensivstraftäter bei der Staatsanwaltschaft geführt. Beide Festgenommenen sollen jetzt einem Haftrichter vorgestellt werden.

PM der Polizei Berlin