| 07:59 Uhr

Niedergestochene Frau: Ermittlungen gehen weiter

Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Foto: Rolf Vennenbernd/Archiv FOTO: Rolf Vennenbernd
Berlin. Auf der Neuköllner Sonnenallee in Berlin ist am Dienstagnachmittag bei einem Streit eine Frau niedergestochen und schwer verletzt worden. Beamte hätten daraufhin einen tatverdächtigen Mann gestellt und festgenommen, sagte eine Polizeisprecherin am Abend. Die Tat habe sich kurz nach 16.00 Uhr ereignet. Inzwischen ermittele eine Mordkommission. Weitere Informationen, etwa zur Identität und zum Alter der Beteiligten sowie zum Auslöser des Streits, lägen noch nicht vor. dpa

Im Fall der auf der Neuköllner Sonnenallee niedergestochenen Frau gehen die Ermittlungen der Mordkommission weiter. Die Polizei teilte am Mittwochmorgen das Alter der Beteiligten mit. Die niedergestochene Frau ist demnach 18 Jahre alt, der festgenommene Tatverdächtige 29 Jahre.

Die junge Frau war am Dienstagnachmittag gegen 16 Uhr bei einem Streit niedergestochen und schwer verletzt worden. Die Beamten hatten daraufhin den Tatverdächtigen festgenommen. Weitere Informationen zur Identität der Beteiligten, zum Auslöser des Streits oder zur Tatwaffe teilte die Polizei am frühen Morgen nicht mit.