| 08:56 Uhr

Neues Bauhaus-Museum wächst: Bauarbeiten im Plan

Bauleute arbeiten in Weimar am Rohbau des künftigen Neuen Bauhaus-Museum. Foto: Martin Schutt/Archiv
Bauleute arbeiten in Weimar am Rohbau des künftigen Neuen Bauhaus-Museum. Foto: Martin Schutt/Archiv FOTO: Martin Schutt
Weimar. Das künftige Bauhaus-Museum in Weimar ist in die Höhe gewachsen. „Ein Jahr nach Grundsteinlegung für den 22 Millionen Euro teuren Neubau laufen die Bauarbeiten wie am Schnürchen“, sagte der Sprecher der Klassik Stiftung, Timm Niklas Schulze. Vor einem Jahr war der Grundstein gelegt worden. Laut Schulze kann voraussichtlich Ende November Richtfest gefeiert werden. Er geht davon aus, dass Ende 2018 der Bau fertig ist und dann an die Einrichtung des Museums gegangen werden kann. Im April 2019, zum 100. Gründungstag der weltweit bedeutenden Design- und Architekturschule, soll der Neubau eröffnet werden. dpa

Walter Gropius (1883-1969) gründete das Bauhaus 1919 in Weimar als Hochschule für Gestaltung. Später zog es nach Dessau um und dann nach Berlin. 1933 wurde das Bauhaus auf Druck der Nationalsozialisten geschlossen.

Auch in Dessau-Roßlau entsteht derzeit ein neues Bauhaus-Museum. In Berlin will das Bauhaus Archiv/Museum für Gestaltung das vom Bauhaus-Gründer Gropius entworfene Archiv- und Museumsgebäude erweitern.

Neues Bauhaus-Museum Weimar