| 12:59 Uhr

Neue S-Bahn-Züge für Berlin werden montiert

Das Logo der „S-Bahn Berlin“. Foto: Britta Pedersen/Archiv
Das Logo der „S-Bahn Berlin“. Foto: Britta Pedersen/Archiv FOTO: Britta Pedersen
Berlin. Rohbau in Ungarn, Ausrüstung in Berlin: Für die S-Bahn Berlin hat in Pankow die Montage der ersten neuen Züge begonnen. Sie sollen von 2021 an auf die Gleise kommen, wie S-Bahn-Chef Peter Buchner am Montag bekräftigte. Die Hersteller Stadler und Siemens versicherten, die neuen Züge würden zuverlässiger und komfortabler als die alten. dpa

Die Wagen werden eine Klimaanlage haben und wie die jüngeren U-Bahn-Züge durchgehend begehbar sein. An jeder Wagenseite sollen Flachbild-Anzeigen über Fahrstrecke und Umsteigemöglichkeiten informieren. Wie bisher werden die Züge in Rot und Gelb lackiert.

Die ersten Wagenkästen aus Ungarn sind in Berlin eingetroffen, sie erhalten nun Heizung, Elektrik, Sitze, Fahrmotoren und Steuerungstechnik. Im Frühjahr soll der erste Wagenkasten auf die Drehgestelle mit Achsen gesetzt und getestet werden. Zunächst geht es um 30 Wagen der Vorserie.

Von 2021 bis 2023 sollen insgesamt 382 neue Wagen auf die Berliner Ringbahn und die Zulaufstrecke in Richtung Südosten kommen. 900 Millionen Euro werden für Züge und den Umbau der Werkstatt Grünau investiert. Die ersten zehn Züge sollen ab 2021 auf der Linie S47 zwischen Südkreuz und Spindlersfeld fahren.

Pressemitteilungen S-Bahn Berlin