| 13:18 Uhr

Netzhoppers: Ein Sieg soll die Köpfe freimachen

Bestensee. Die Netzhoppers KW-Bestensee haben in der Volleyball-Bundesliga zum Jahresabschluss für eine Überraschung gesorgt. Die Brandenburger, Drittletzter in der Tabelle, setzten sich am Donnerstagabend gegen die zu den Meisterschaftskandidaten zählenden United Volleys Rhein Main aus Frankfurt nach großem Kampf mit 3:2 (25:19, 16:25, 25:17, 21:25, 15:9) durch. Routinier Björn Andrae holte 19 Punkte für den Sieger, mit jeweils 17 Punkten standen ihm Robin Hafemann und Theo Timmermann nur wenig nach. dpa

Volleyball-Bundesligist Netzhoppers KW-Bestensee hat zum Jahresausklang für einen kräftigen Paukenschlag gesorgt. Doch Mirko Culic beeilte sich nach derm 3:2-Überraschungssieg am Donnerstag gegen den Tabellenzweiten United Volleys Rhein-Main, die Euphorie nicht ausufern zu lassen. „Vielleicht“, so sinnierte der Trainer, „haben wir unseren Gegner ja nur auf dem falschen Fuß erwischt.“

Der 54-Jährige hofft jedoch, dass der Erfolg bei seinem Team nach dem bislang eher durchwachsenen Saisonverlauf frische Kräfte freisetzt: „Es wäre schön, wenn das bei meinen Spielern die Köpfe frei macht, um künftig selbstbewusster und zielorientiert aufzutreten.“

Als Drittletzter mit nur sieben von maximal 27 möglichen Punkten liegen die Netzhoppers trotz ihres Sieges gegen Frankfurt noch unter den Erwartungen. Um besser dazustehen, fehlen laut Culic nur Kleinigkeiten. „Wir haben in dieser Saison in den Spielen kaum mal wirklich schlecht ausgesehen, aber viele enge Sätze verloren“, sagt er.

Gegen die United Volleys erwies sich eine aus der Not geborene Maßnahme als wahrer Glücksgriff. Filip Gavenda, mit 143 Punkten bisher der erfolgreichste Angreifer der gesamten Liga, fiel wegen Kniebeschwerden kurzfristig aus. Die damit verwaiste wichtige Diagonalposition besetzte Culic mit Routinier Björn Andrae. Der 280-fache Ex-Nationalspieler hatte in seiner neuen Rolle keinerlei Anpassungsprobleme.

„Die Variante gefällt mir, weil wir dadurch stärker in der Annahme werden“, sagte Culic. Mit 19 Punkten führte Andrae sein Team zum Sieg.

Netzhoppers Kader

Netzhoppers Spielplan