| 09:11 Uhr

Nach Sturm „Xavier“: Aufräumarbeiten dauern bis 2018

Umgekippte Bäume liegen in einem Walgebiet in Berlin-Zehlendorf. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv
Umgekippte Bäume liegen in einem Walgebiet in Berlin-Zehlendorf. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv FOTO: Ralf Hirschberger
Berlin. Mehr als zwei Wochen nach Sturm „Xavier“ wird das Ausmaß der Schäden immer deutlicher: Die Beseitigung von Bäumen und Ästen soll teilweise bis März 2018 dauern. Das teilten die Bezirksämter auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur mit. Insgesamt sind laut Angaben rund 4000 Bäume an Berliner Straßen, in Parks und auf Friedhöfen umgestürzt oder müssen gefällt werden. Weitere 6000 Bäume weisen schwere Schäden an Kronen, Ästen und Stämmen auf. Insgesamt gibt es in Berlin ungefähr 440 000 Bäume an Straßen und etwa genau so viele auf öffentlichen Grünflächen. Vor dem Betreten von Parks und Friedhöfen wird weiterhin gewarnt. dpa