| 10:51 Uhr

Nach Anschlägen in Neukölln: Polizei ermittelt weiter

Ein brennendes Fahrzeug in der Garage von Ferat Kocak (Die Linke). Foto: Ferat Kocak/Die Linke Berlin
Ein brennendes Fahrzeug in der Garage von Ferat Kocak (Die Linke). Foto: Ferat Kocak/Die Linke Berlin FOTO: Ferat Kocak
Berlin. Nach den Brandanschlägen auf zwei Autos in Berlin-Neukölln und Durchsuchungen bei Verdächtigen aus der rechten Szene laufen die Ermittlungen weiter. Das sichergestellte Material werde derzeit noch ausgewertet, sagte ein Polizeisprecher am Montag. In der Nacht zu Donnerstag waren die Autos des Linken-Politikers Ferat Kocak und eines Neuköllner Buchhändlers in Brand gesteckt worden. dpa

Am Freitagabend durchsuchte die Polizei vier Wohnungen und beschlagnahmte unter anderem Laptops, Speicherkarten, eine Kamera, Handys sowie schriftliche Unterlagen. Die beiden Verdächtigen sind laut Polizei 32 und 35 Jahre alt. Seit 2016 wurden in Neukölln immer wieder linke Einrichtungen und Personen angegriffen.