| 16:58 Uhr

Mutmaßlicher Messerstecher von Neukölln angeklagt

Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: D.- W. Ebener/Archiv
Eine Statue der Justitia hält eine Waage in ihrer Hand. Foto: D.- W. Ebener/Archiv FOTO: David-Wolfgang Ebener
Berlin. Die Berliner Generalstaatsanwaltschaft hat gegen einen 25-Jährigen Anklage wegen gefährlicher Körperverletzung erhoben. Der Mann werde verdächtigt, in der Nacht zum 12. Oktober einen zufällig vorbeikommenden Passanten am U-Bahnhof Neukölln provoziert, geschlagen und mit einem Messer verletzt zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Auch einen Helfer soll der 25-Jährige mit seinem Messer an Kopf und Armen verletzt haben, bevor er vom Tatort floh. Die Polizei konnte den Verdächtigen mit Bildern der Überwachungskamera ermitteln. Er sitzt derzeit in U-Haft. dpa