| 02:34 Uhr

Musiklehrer unter Verdacht auf Kindesmissbrauch vor Gericht

Ein Mädchen spielt an einem digitalen Klavier. Foto: Jens Kalaene/Archiv
Ein Mädchen spielt an einem digitalen Klavier. Foto: Jens Kalaene/Archiv FOTO: Jens Kalaene
Berlin. Ein Berliner Musiklehrer, der eine sechsjährige Schülerin missbraucht haben soll, kommt heute vor das Landgericht der Hauptstadt. Dem 53-Jährigen wird ein mutmaßlicher Übergriff während eines Klavierunterrichts im Musikzimmer einer Grundschule im Stadtteil Hohenschönhausen vorgeworfen. Ermittlungen zufolge soll er im Dezember 2016 sexuelle Handlungen an dem Kind vorgenommen haben. Der Verdächtige soll den Klavierunterricht damals als selbstständiger Musiklehrer erteilt haben. Er muss sich wegen Missbrauchs eines Kindes und einer Schutzbefohlenen verantworten. Für den Prozess sind zwei Verhandlungstage vorgesehen. dpa