| 12:26 Uhr

Müller: Verwaltung an Air-Berlin-Mitarbeitern interessiert

Hinweisschilder der Air Berlin. Foto: Federico Gambarini
Hinweisschilder der Air Berlin. Foto: Federico Gambarini FOTO: Federico Gambarini
Berlin. Die Berliner Verwaltung ist weiter daran interessiert, Mitarbeiter der insolventen Fluggesellschaft Air Berlin einzustellen. „Wir suchen rund 4000 Beschäftigte im Moment“, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Bei Air Berlin gebe es viel Verwaltungs- und IT-Erfahrung, die auch für sie interessant seien. Auch mit der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg habe es Gespräche gegeben, dort werde aber nicht im gleichen Umfang Personal gebraucht. dpa

Die Lufthansa übernimmt 81 der zuletzt 134 Air-Berlin-Maschinen und will bis zu 3000 der etwa 8000 Beschäftigten einstellen. Weiter verhandelt wird auch mit der Airline Easyjet. Sollte Easyjet ein interessantes Angebot abgeben, würde er sich darüber freuen, sagte Müller, weil es Wettbewerb wäre im Sinne der Verbraucher.

Sowohl die Unternehmen als auch die anderen beteiligten Bundesländer müssten sich an einer möglichen Transfergesellschaft beteiligen, um Menschen vor direkter Arbeitslosigkeit zu schützen und zu qualifizieren, sagte Müller. Er habe dazu auch mit den Regierungschefs von Nordrhein-Westfalen und Bayern, Armin Laschet (CDU) und Horst Seehofer (CSU), vor einigen Wochen gesprochen. „Es gibt dazu auch eine Bereitschaft.“ Auch Berlin stünde bereit.