| 09:09 Uhr

Mitte: Feuerwehreinsatz wegen erhöhter Gaskonzentration

Ein Warnschild mit der Aufschrift „Feuerwehr“ vorbei. Foto: Patrick Seeger/Archiv
Ein Warnschild mit der Aufschrift „Feuerwehr“ vorbei. Foto: Patrick Seeger/Archiv FOTO: Patrick Seeger
Berlin. Die Berliner Feuerwehr ist in Mitte zu einem Einsatz wegen erhöhter Gaskonzentration gerufen worden. Weil ein Brandmelder am Mittwochabend Alarm geschlagen hatte, wurden die Einsatzkräfte zu dem Wohn- und Geschäftsgebäude in der Straße Unter den Linden beordert, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. Die Feuerwehrleute stellten eine erhöhte Gaskonzentration in der Nähe eines Brandmelders fest. In einem Raum des Gebäudes war es nach ersten Erkenntnissen zu einer ungewollten chemischen Reaktion gekommen. Wie es dazu kam, war zunächst unklar. Für die Bewohner habe aber keine Gefahr bestanden, sagte ein Feuerwehrsprecher. dpa

Die Feuerwehr erkundete die Lage zunächst in speziellen Schutzanzügen. Letztlich habe aber eine maschinelle Belüftung ausgereicht, um die unmittelbare Gefahr zu beseitigen. Zunächst hatte die „B.Z.“ auf ihrer Internetseite über den Vorfall berichtet.

Meldung der Feuerwehr