| 14:18 Uhr

Missbrauchsprozess gegen Musiklehrer ausgesetzt

Der Eingang des Landgerichts Berlin. Foto: Britta Pedersen/Archiv
Der Eingang des Landgerichts Berlin. Foto: Britta Pedersen/Archiv FOTO: Britta Pedersen
Berlin. Ein Prozess gegen einen Berliner Musiklehrer, der eine sechs Jahre alte Schülerin sexuell missbraucht haben soll, ist am Freitag ausgesetzt worden. Die Rechtsanwältin des 53-Jährigen sei erkrankt, teilte die zuständige Strafkammer des Landgerichts mit. Ein neuer Verhandlungstermin stehe noch nicht fest. dpa

Dem 53-Jährigen wird ein mutmaßlicher Übergriff während eines Klavierunterrichts im Musikzimmer einer Grundschule im Stadtteil Hohenschönhausen vorgeworfen. Ermittlungen zufolge soll er im Dezember 2016 sexuelle Handlungen an dem Kind vorgenommen haben. Der Verdächtige soll den Klavierunterricht damals als selbstständiger Musiklehrer erteilt haben.