| 11:28 Uhr

Ministerium schreibt Stelle für Generalstaatsanwalt aus

Potsdam. Das Brandenburger Justizministerium sucht einen Nachfolger für den erkrankten Generalstaatsanwalt Erardo Rautenberg. Die Stellenbeschreibung ist auf der Internetseite veröffentlicht worden. Die Stelle soll spätestens zum 1. November kommenden Jahres besetzt werden. Zuvor hatte die „Märkische Oderzeitung“ am Freitag darüber berichtet. dpa

Rautenberg würde formal Ende nächsten Jahres ausscheiden. Seit Sommer ist er schwer erkrankt. Zur Bundestagswahl im September war er noch angetreten, unterlag aber im Kampf um das Direktmandat der Oberbürgermeisterin von Brandenburg/Havel, Dietlind Tiemann (CDU).

Der Generalstaatsanwalt muss die Behörde mit etwa 50 Mitarbeitern leiten. Zudem hat er die Fachaufsicht über die vier Staatsanwaltschaften im Land mit etwa 600 Mitarbeitern.

Vom Bewerber werden unter anderem mehrjährige leitende Tätigkeiten in einer Staatsanwaltschaft, einem Gericht oder Justizministerium erwartet. Hervorragende Rechtskenntnisse, Führungskompetenz, hohes Verantwortungsgefühl und besonderes Organisationstalent gehören ebenfalls zu den Kriterien, wie es hieß.

Ausschreibung