| 14:33 Uhr

Meininger Museen erwerben Hochzeitsservice von Erbprinz

Luxuserzeugnisse aus Porzellan. Foto: Arifoto Ug/Michael Reichel
Luxuserzeugnisse aus Porzellan. Foto: Arifoto Ug/Michael Reichel FOTO: arifoto UG
Meiningen. Es wird aufgetafelt: Die Meininger Museen haben am Mittwoch ihre Neuerwerbung exquisiter Teile des Hochzeitservices von Erbprinz Georg von Sachsen-Meiningen und der Prinzessin Charlotte von Preußen präsentiert. Die 24 Geschirrteile und 3 Prunkvasen stammen aus einem ursprünglich 50 Gedecke umfassenden luxuriösen Tafelservice, das der preußische König Friedrich Wilhelm IV. seiner Nichte 1850 zur Hochzeit schenkte. Er hatte es in der Königlichen Porzellan Manufaktur Berlin in Auftrag gegeben, wie Direktor Winfried Wiegand mitteilte. Kulturministerium, die Kulturstiftung der Länder und die Ernst von Siemens Kunststiftung trugen jeweils ein Drittel der Ankaufsumme. Die Stücke stammen von zwei Anbietern. dpa