| 11:39 Uhr

Maskierte überfallen Berliner Bordell und flüchten

Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv
Ein Schild "Polizei" ist zu sehen. Foto: Jan Woitas/Archiv FOTO: Jan Woitas
Berlin. Unbekannte haben ein Bordell in Berlin-Pankow überfallen und Geld geraubt. Dabei betrat einer der Täter maskiert und mit einer Machete bewaffnet in der Nacht zum Montag das Haus in der Mühlenstraße und forderte die anwesenden Frauen auf, ihm Geld herauszugeben, wie die Polizei mitteilte. Die 22 bis 40 Jahre alten Frauen flüchteten durch ein Fenster in den Hinterhof. Der Unbekannte griff sich das Geld und flüchtete mit seinen Komplizen, die vor dem Bordell mit dem Auto warteten. dpa