| 11:14 Uhr

Margarete Koppers wird Berlins neue Generalstaatsanwältin

Margarete Koppers kommt zum Innenausschuss in das Abgeordnetenhaus. Foto: Robert Schlesinger/Archiv
Margarete Koppers kommt zum Innenausschuss in das Abgeordnetenhaus. Foto: Robert Schlesinger/Archiv FOTO: Robert Schlesinger
Berlin. Die Juristin Margarete Koppers kann Berlins neue Generalstaatsanwältin werden. Das Verwaltungsgericht habe einen eindeutigen Beschluss gefasst und alle Vorwürfe einer Konkurrentenklage zurückgewiesen, teilte Justizsenator Dirk Behrendt (Grüne) am Donnerstag per Twitter mit. Zuerst hatte die „Berliner Morgenpost“ berichtet. Das Gericht teilte mit, die Auswahl der Generalstaatsanwältin sei fehlerfrei erfolgt. dpa

Um die Neubesetzung des Postens hatte es ein langes Hick-Hack gegeben. Der rot-rot-grüne Senat war zwar dem Vorschlag von Behrendt gefolgt, Polizei-Vizepräsidentin Koppers zur neuen Generalstaatsanwältin zu machen. Doch aus der geplanten Ernennung zum 1. September wurde nichts, weil die unterlegene Mitbewerberin Klage beim Verwaltungsgericht eingereicht hatte.