| 14:01 Uhr

Mann stellt sich nach schwulenfeindlichem Angriff

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: F. Gentsch/Archiv
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: F. Gentsch/Archiv FOTO: Friso Gentsch
Berlin. Nach einem schwulenfeindlichen Angriff in Berlin-Marzahn hat sich ein mit Fotos gesuchter Mann der Polizei gestellt. Wie diese am Freitag mitteilte, handelt es sich um einen 21-jährigen Berliner. Die Polizei hatte am Donnerstag Bilder aus einer Überwachungskamera veröffentlicht. Sie zeigten einen Mann, der am 10. Dezember zwei Jugendliche in Marzahn angegriffen haben soll. Gemeinsam mit einem anderen Täter soll er den 15- und 17-Jährigen am Betriebshof Marzahn ins Gesicht geschlagen und sie beleidigt haben. Die beiden Jugendlichen wurden leicht verletzt. Laut Polizei dauern die Ermittlungen an. dpa