| 17:14 Uhr

Mann bei Brand im Bett verletzt

Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt zu einem Einsatz. Foto: Silas Stein/Archiv
Ein Rettungswagen mit Blaulicht fährt zu einem Einsatz. Foto: Silas Stein/Archiv FOTO: Silas Stein
Werder/Havel/Brandenburg. Böse Überraschung im Schlaf: Ein 30-jähriger Mieter in Werder/Havel (Potsdam-Mittelmark) ist verletzt worden, als sein Bett plötzlich Feuer fing. Zu dem Brand kam es aus noch unbekannter Ursache in einer Dachgeschosswohnung, wie die Polizei am Montag in Brandenburg/Havel mitteilte. Der Mann erlitt den Angaben zufolge eine Rauchvergiftung und Verbrennungen, konnte sich aber selbstständig aus der Wohnung retten. Auch die anderen Mieter des Hauses begaben sich von selbst ins Freie. In der Wohnung entstand laut Polizei erheblicher Schaden, sie ist derzeit nicht bewohnbar. dpa