| 06:20 Uhr

Luthe: Seehofer hat keine Qualifikation als Innenminister

Marcel Luthe (FDP) im Berliner Abgeordnetenhaus. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv
Marcel Luthe (FDP) im Berliner Abgeordnetenhaus. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv FOTO: Maurizio Gambarini
Berlin. Die geplante künftige Zuständigkeit des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer für die Sicherheit in Deutschland hat zu Kritik bei der FDP geführt. Der Berliner FDP-Innenpolitiker Marcel Luthe vermisst bei Seehofer die Kompetenz für sein vorgesehenes neues Ressort. „Was Horst Seehofer als Innenminister qualifizieren könnte, ist mir schleierhaft: Auch als bayerischer Ministerpräsident hat der ehemalige Landwirtschafts- und Gesundheitsminister zwar medienwirksam Maßnahmen angekündigt, aber nichts umgesetzt“, monierte Luthe. dpa

„Nun wird er auf einen Rentenposten im wichtigsten Ressort des Kabinetts gehievt, um diese Politik fortzusetzen. Die Sicherheit in Deutschland hat einen qualifizierten Minister verdient“, so Luthe. Seehofer soll in der künftigen Bundesregierung ein neu zugeschnittenes Superministerium für Inneres, Heimat und Bau bekommen.

Das letzte Wort haben die rund 463 000 SPD-Mitglieder: Sie stimmen bis Anfang März über den Koalitionsvertrag von Union und SPD ab. Bei einem Ja kann das neue Kabinett wenige Tage später im Bundestag vereidigt werden.