| 14:35 Uhr

Linke-Chefin schlägt Feiertag am 8. Mai 2020 vor

Berlin. Die Berliner Linke-Vorsitzende Katina Schubert hat vorgeschlagen, den Tag der Befreiung vom Nationalsozialismus am 8. Mai in Berlin zu einem offiziellen Gedenktag zu erklären. Die Hauptstadt würde damit dem Brandenburger Vorbild folgen. Schubert ging bei einem Linke-Landesparteitag am Samstag aber noch weiter: Der 75. Jahrestag des Kriegsendes 2020 „sollte für alle Berliner ein Feiertag sein“, sagte sie. Dann wäre im Gegensatz zu einem Gedenktag sogar arbeitsfrei. dpa

„Der Rechtsruck in der Gesellschaft beschäftigt uns massiv“, sagte Schubert zur Begründung. „Dafür müssen wir Symbole setzen gegen Faschismus, Rechtspopulismus, Rassismus und Antisemitismus, für Demokratie.“ Ein Gedenktag am 8. Mai sei ein solches klares Signal.

Tagesordnung und Anträge Parteitag