| 15:07 Uhr

Leichenfund in Kreuzberg: Doch kein Verbrechen

Berlin. Nach dem Fund einer Frauenleiche nahe dem Kottbusser Tor in Berlin-Kreuzberg hat sich herausgestellt, dass die 58-Jährige sich selbst tötete. Das sei das Ergebnis der Obduktion, sagte eine Polizeisprecherin am Donnerstag. Die Frauenleiche war am Mittwochnachmittag in einer Wohnung in der Dresdener Straße entdeckt worden. Der Ehemann der Frau wurde zunächst festgenommen und am Donnerstag wieder freigelassen. dpa