| 01:23 Uhr

Kriminalpolizistin als Zeugin im Terror-U-Ausschuss

Jutta Porzucek. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv
Jutta Porzucek. Foto: Wolfgang Kumm/Archiv FOTO: Wolfgang Kumm
Berlin. Im Berliner Untersuchungsausschuss zum islamistischen Terroranschlag sagt heute auch eine hochrangige Kriminalpolizistin aus. Die Leiterin des für politische Taten zuständigen Staatsschutzes der Kriminalpolizei, Jutta Porzucek, ist als Zeugin geladen. Sie soll Auskunft geben über die Überwachung, Beobachtung und Einschätzung des späteren Attentäters Anis Amri. dpa

Porzucek hatte allerdings bereits im vergangenen April im Innenausschuss gesagt, der Staatsschutz der Polizei habe Amri 2016 viele Monate observiert und abgehört, aber nichts über Anschlagspläne oder ähnliches feststellen können. „Sein Verhalten hat über einen langen Zeitraum nichts Neues erbracht.“ Der Tunesier sei damals einer von sehr vielen sogenannten Gefährdern in der islamistischen Szene gewesen. „Und er war nicht der Schlimmste.“ Die Prognosen des Staatsschutzes seien daher nicht in Richtung „hochgefährlich“ gegangen, so Porzucek.

Bei dem Terroranschlag auf den Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche starben am 19. Dezember 2016 zwölf Menschen, mehr als 70 wurden verletzt.