| 15:08 Uhr

Kontrollen: Polizeiaktion gegen gefährliches Abbiegen

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: P. Pleul/Archiv
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: P. Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Berlin. Mit einer umfangreichen Aktion will die Berliner Polizei in den nächsten zwei Wochen gegen Autofahrer vorgehen, die beim Abbiegen Radfahrer gefährden. Die erste Woche ab Montag (9. April) stehe im Zeichen der Aufklärung der Autofahrer, teilte die Polizei am Freitag mit. In der zweiten Woche gebe es gezielte Kontrollen mit der Überwachung des Abbiegeverhaltens und entsprechenden Bestrafungen. Beides soll gezielt an Orten stattfinden, wo es häufiger entsprechende Unfälle gibt. dpa

Durch problematisches Abbiegen von Autos und Lastwagen geschahen im vergangenen Jahr laut Polizei 874 Unfälle, bei denen vier Radfahrer getötet, 53 schwer verletzt und 657 leicht verletzt wurden. Im Frühjahr 2017 seien bei einer ähnlichen Aktion 2224 Auto- oder LKW-Fahrer angehalten und ermahnt worden. In 1947 Fällen gab es eine Anzeige.

Mitteilung der Polizei