| 08:26 Uhr

Komische Oper feiert 70 Jahre: Kosky inszeniert „Anatevka“

Maria Fiselier (l-r), Talya Liebermann und Alma Sadé. Foto: Jörg Carstensen/Archiv
Maria Fiselier (l-r), Talya Liebermann und Alma Sadé. Foto: Jörg Carstensen/Archiv FOTO: Jörg Carstensen
Berlin. Mit der Premiere des US-amerikanischen Musicals „Anatevka“ feiert die Komische Oper Berlin heute ihren 70. Geburtstag. Das Stück wurde unter dem Namen „Fiddler on the Roof“ weltberühmt. In den Hauptrollen singen Max Hopp und Dagmar Mazel. Zur Premiere wird auch Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier erwartet, der vor Beginn der Vorführung ein Grußwort sprechen wird. dpa

Im Dezember 1947 hatte die sowjetische Militärverwaltung den Österreicher Walter Felsenstein mit der Leitung eines Operettentheaters im Osten Berlins beauftragt. So etablierte sich die Komische Oper neben der Staatsoper Unter den Linden und der Deutschen Oper im Westen der Stadt. Unter der Regie von Felsenstein wurde „Anatevka“ zu DDR-Zeiten mehr als 500 Mal an der Komischen Oper gespielt.

Komische Oper Berlin