| 17:28 Uhr

Knapp 100 Einsatzkräfte löschen Brand in Berlin-Zehlendorf

Ein Blaulicht leuchtet an einem Löschfahrzeug. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv
Ein Blaulicht leuchtet an einem Löschfahrzeug. Foto: Daniel Bockwoldt/Archiv FOTO: Daniel Bockwoldt
Berlin. Bei einem Brand in einer Kfz-Werkstatt in Berlin-Zehlendorf ist ein Mann verletzt worden. Zwei weitere Menschen, eine Frau und ein Mann, erlitten einen leichten Schock und wurden vor Ort medizinisch betreut. Der Brand war am Donnerstag gegen 11.30 Uhr am Beeskowdamm ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. Am frühen Nachmittag war diese mit knapp 100 Einsatzkräften vor Ort. Das Feuer in dem 500 Quadratmeter großen Areal war zu dieser Zeit bereits unter Kontrolle, die Rauchentwicklung hielt aber noch immer an. dpa

Die Feuerwehr setzte zwei Drehleitern ein. Berichte über eine schwierige Wasserversorgung aufgrund einer unzureichenden Anzahl von Hydranten konnte ein Sprecher der Feuerwehr nicht bestätigen. Anwohner im Umkreis von 500 Metern wurden gebeten, die Fenster geschlossen zu halten. Am späten Nachmittag meldete die Feuerwehr den Brand als gelöscht. Da das Feuer auch in ein angrenzendes Lager übergriff, übernahmen frische Einsatzkräfte das Aufräumen und die Suche nach möglichen Glutnestern. Die Brandursache blieb zunächst unklar.

Tweet der Berliner Feuerwehr