| 16:45 Uhr

Kinder über soziale Netzwerke kontaktiert und missbraucht

Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: P. Pleul/Archiv
Das Blaulicht an einem Polizeiauto leuchtet. Foto: P. Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Berlin. Berliner Ermittler haben nach monatelangen Recherchen einen Mann in Potsdam verhaftet, der erneut Kinder und Jugendliche missbraucht haben soll. Der 33-Jährige soll über soziale Netzwerke Kontakt zu Minderjährigen aufgenommen und sich gegen Bezahlung an ihnen vergangen haben. Die Opfer seien zwischen 11 und 15 Jahre alt, teilten die Berliner Polizei und Staatsanwaltschaft am Donnerstag mit. Vorausgegangen waren monatelange Ermittlungen, bei denen der bereits wegen schweren sexuellen Missbrauchs von Kindern vorbestrafte Mann ins Visier geriet. Ein Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl, den Beamte dann am Mittwoch vollstreckten. dpa