| 01:12 Uhr

Islamismus und Terrorgefahr im Berliner Abgeordnetenhaus

Die Abgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus. Foto: Britta Pedersen/Archiv
Die Abgeordneten im Berliner Abgeordnetenhaus. Foto: Britta Pedersen/Archiv FOTO: Britta Pedersen
Berlin. Die Gefahr durch islamistische Terroristen und ihre Unterstützer ist erneut Thema im Ausschuss für Verfassungsschutz des Berliner Abgeordnetenhauses. Die Regierungsfraktionen von SPD, Linken und Grünen setzten für die Sitzung heute den Punkt „Erkenntnisse des Verfassungsschutzes über die salafistisch-dschihadistische Szene“ auf die Tagesordnung. Voraussichtlich wird Verfassungsschutz-Chef Bernd Palenda oder Innensenator Andreas Geisel (SPD) über den aktuellen Stand der Beobachtung der islamistischen Szene berichten - fast genau ein Jahr nach dem Terroranschlag des tunesischen Terroristen Anis Amri auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche. dpa