| 14:47 Uhr

Internet-Modehändler investiert in Logistikzentrum

Bauarbeiter trägt auf Baustelle eines Logistikzentrums ein Rohr. Foto: Jens-Ulrich Koch/Archiv
Bauarbeiter trägt auf Baustelle eines Logistikzentrums ein Rohr. Foto: Jens-Ulrich Koch/Archiv FOTO: Jens-Ulrich Koch
Erfurt. Der Berliner Internet-Modehändler Lesara will seine Kunden künftig von Erfurt aus beliefern. In ein Logistikzentrum im Erfurter Güterverkehrszentrum würden 45 Millionen Euro investiert, teilte das Unternehmen am Montag mit. Rund 200 Arbeitsplätze würden in dem Zentrum entstehen, von dem künftig Mode und Lifestyle-Produkte für Kunden in 24 Ländern auf die Reise gingen. Für den Standort vor den Toren der Thüringer Landeshauptstadt spreche seine zentrale Lage sowie die vorhandene Verkehrsinfrastruktur. Das 2013 gegründete Unternehmen mit derzeit etwa 300 Mitarbeitern begründete den Aufbau eines eigenen Logistikzentrums mit seinem starken Wachstum und dem hohen Tempo im Online-Geschäft. Es sollen im August 2018 eröffnet werden. dpa