| 15:22 Uhr

In Bochum will Union-Trainer Keller den nächsten Dreier

Union-Trainer Jens Keller. Foto: Britta Pedersen/Archiv
Union-Trainer Jens Keller. Foto: Britta Pedersen/Archiv FOTO: Britta Pedersen
Berlin. Drei Tage nach der Weihnachtsfeier des 1. FC Union sollen die Feierlichkeiten sportlich fortgesetzt werden. Am Sonntag (13.30 Uhr) im Auswärtsspiel beim VfL Bochum soll die Mini-Negativserie von zwei Begegnungen ohne Sieg in Folge enden. „Wir hoffen, dass wir das Spiel für uns entscheiden können. Wir wollen einen Dreier“, sagte Union-Trainer Jens Keller. dpa

Ihrer Favoritenrolle sind sich die Berliner bewusst. Aktuell stehen die Unioner auf Rang vier, die Bochumer sind dagegen nur Viertletzter in der Tabelle. Trotz zweier Trainerwechsel in dieser Spielzeit schwebt der frühere Erstligist in Abstiegsgefahr. „Bochum hat Qualität im Kader. Warum sie diese jedoch nicht auf den Platz kriegen, kann ich nicht beurteilen“, erklärte Keller.

Union hat keine weiteren Ausfälle zu beklagen. Bis auf die Langzeitverletzten Michael Parensen sowie Fabian Schönheim und Kenny Prince Redondo stehen alle Spieler zur Verfügung. Ob Felix Kroos von Beginn an auflaufen darf, ließ Keller offen. Der Union-Kapitän war am vergangenen Freitag beim glücklichen 3:3 daheim gegen Darmstadt 98 nur eingewechselt worden. Keller sagte lediglich, dass Kroos in dieser Woche gut trainiert habe.