| 15:37 Uhr

Illegaler Verkauf von Hundewelpen: Senat besorgt

Eine Hand zeigt auf einen Laptop. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv
Eine Hand zeigt auf einen Laptop. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv FOTO: Ralf Hirschberger
Berlin. Immer mehr Hundewelpen werden in Berlin in verbotener Weise, im Internet und an den Tierschutzbestimmungen vorbei verkauft. „Der Senat beobachtet die steigende Zahl von Fällen des illegalen Welpenhandels mit Sorge“, heißt es in einer Antwort der Senatsjustizverwaltung auf eine CDU-Anfrage. dpa

Im vergangenen Jahr seien etwa 110 bis 120 entsprechende Fälle in acht Bezirken erfasst worden, vier Bezirke meldeten keine Zahlen. Außerdem dürfte die Dunkelziffer der Fälle, die nie bekannt werden, sehr viel höher liegen. Der Senat gab auch indirekt zu, dass man fast nichts gegen den verbotenen Verkauf der kleinen Hunde tun könne und das auch die Zusammenarbeit der Bezirke untereinander und mit der Polizei schlecht sei.