| 16:26 Uhr

Hotline für Ehrenamtliche und Flüchtlinge

Eine Frau hält einen Telefonhörer in der Hand. Foto: Jan-Philipp Strobel/Archiv
Eine Frau hält einen Telefonhörer in der Hand. Foto: Jan-Philipp Strobel/Archiv FOTO: Jan-Philipp Strobel
Potsdam. „Telefonjoker“ für Ehrenamtliche und Flüchtlinge in Brandenburg: Für Verständnisschwierigkeiten steht seit Freitag eine Telefonhotline in arabischer und persischer Sprache bereit. Die Ehrenamtler seien in ihrem Engagement immer wieder mit Sprachbarrieren konfrontiert, sagte Landes-Integrationsbeauftragte Doris Lemmermeier. Auch bei ersten Deutschkenntnissen sei es besser, komplizierte und komplexe Angelegenheiten in der eigenen Muttersprache erläutert zu bekommen. Der „Telefonjoker“ helfe auch beim schnelleren gegenseitigen Verstehen in Alltagssituationen. dpa

Die Hotline wird vom Bundesamt für Migration und Flüchtlinge gefördert und von der Integrationsbeauftragten des Landes Brandenburg kofinanziert. Sie läuft bis Mai 2020. Zwei Sprachmittler stehen bereit.

Telefonjoker