| 16:45 Uhr

Herthas Stark droht mit Nasenbeinbruch Ausfall in Frankfurt

Niklas Stark, hier beim Spiel gegen Bayer Leverkusen. Foto: Soeren Stache/Archiv
Niklas Stark, hier beim Spiel gegen Bayer Leverkusen. Foto: Soeren Stache/Archiv FOTO: Soeren Stache
Berlin. Verteidiger Niklas Stark von Hertha BSC hat sich einen Nasenbeinbruch zugezogen. Sein Einsatz für die Berliner im Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt am Samstag (15.30 Uhr) ist damit fraglich. Der 23-Jährige werde voraussichtlich versuchen, am Mittwoch mit Maske zu trainieren „und dann sehen wir weiter“, sagte Coach Pal Dardai am Dienstag. „Ob es am Wochenende klappt oder nicht, können wir noch nicht einschätzen.“ Stark hatte sich beim 2:1-Sieg gegen den 1. FC Köln die Nase gebrochen. dpa

Obwohl auch die Defensivspieler Jordan Torunarigha, Fabian Lustenberger und Maximilian Mittelstädt in der ersten Einheit der Woche am Dienstag fehlten, erwartet Hertha kein Problem in der Verteidigung. Nach einer Prellung werde Torunarigha am Mittwoch ins Training einsteigen und in Frankfurt spielen können, sagte Dardai. Auch Lustenberger werde trotz seiner Knieproblemen versuchen, zu trainieren. Mittelstädt setzt weiterhin mit einem Faserriss aus.

Spielplan Hertha BSC

Kader Hertha BSC

Bundesliga-Tabelle