| 17:58 Uhr

Hertha unterliegt in Stuttgart mit 0:1

Berlins Trainer Pál Dárdai gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Marijan Murat
Berlins Trainer Pál Dárdai gestikuliert am Spielfeldrand. Foto: Marijan Murat FOTO: Marijan Murat
Stuttgart. Hoffnungsträger Mario Gomez hat ein gelungenes Comeback beim VfB Stuttgart gefeiert. Im ersten Pflichtspiel mit dem Torjäger seit achteinhalb Jahren gewannen die Schwaben zum Rückrundenauftakt 1:0 (0:0) gegen Hertha BSC. Ein kurioses Eigentor von Berlins Verteidiger Niklas Stark in der 78. Minute brachte die Stuttgarter näher an das Mittelfeld heran. Von Kristina Puck, dpa

Der VfB beendete damit nach vier Niederlagen in der Fußball-Bundesliga nacheinander seine Negativserie. Die Berliner warten unterdessen weiter seit dem Wiederaufstieg vor vier Jahren auf einen Sieg im ersten Ligaspiel nach der Winterpause.

57 181 Zuschauer sahen in seinem ersten Einsatz für den VfB seit 3157 Tagen einen engagierten Gomez, der von seinen Mitspielern noch zu wenig in Szene gesetzt wurde. Nach dem 1:0 jubelte Gomez, als wäre er der Matchwinner gewesen - und der Stadionsprecher nannte ihn als Torschützen. Doch es war eine kuriose Bogenlampe von Stark ins eigene Netz, die dem Rückkehrer den perfekten Einstand bescherte.

Kader VfB Stuttgart

Bundesliga-Spielplan

Spielplan und Ergebnisse VfB Stuttgart

Vereinsdaten VfB Stuttgart

Tabelle Fußball-Bundesliga

Infos zum Spiel auf bundesliga.de