| 17:51 Uhr

Grindel und Kirschen rufen vor Pokal-Finale zur Mäßigung auf

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Foto: Christophe Gateau
Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Foto: Christophe Gateau FOTO: Christophe Gateau
Potsdam. DFB-Präsident Reinhard Grindel und der Brandenburger Fußballverbandschef Siegfried Kirschen haben vor dem Landespokalfinale zwischen Babelsberg 03 und Energie Cottbus zur Besonnenheit aufgerufen. „Die Entscheidung, den Termin des Pokalfinals für den 21. Mai 2018 zu bestätigen, ist unabhängig von allen Regularien nicht ein Urteil für oder gegen einen Verein“, erklärte Kirschen am Donnerstag. dpa

In der gemeinsamen Mitteilung mit Grindel hieß es weiter: „Der Entschluss ist schlicht der Tatsache geschuldet, dass an den anderen in Frage kommenden Tagen die bei diesem Spiel notwendigen Sicherheitsvoraussetzungen nicht erfüllt werden konnten.“

Mit harschen Worten hatte Energie-Trainer Claus-Dieter Wollitz die Termin-Bestätigung kritisiert, weil kurz danach die Aufstiegsspiele zur 3. Liga beginnen. Im Punktspiel zwischen beiden Teams war es im April 2017 zu heftigen Fan-Ausschreitungen gekommen, im Energie-Fan-Block waren Naziparolen gebrüllt worden. Danach hatte der Verband Geldstrafen gegen beide Vereine ausgesprochen.

Verbands-Mitteilung