| 16:49 Uhr

Geteiltes Echo auf Woidkes Eckpunkte für SPD-Wahlprogramm

Potsdam. Die ersten Eckpunkte für das Landtagswahlprogramm der SPD, die Regierungschef Dietmar Woidke am Montag vorgestellt hat, stoßen bei der Opposition auf Kritik und Zustimmung. CDU-Fraktionschef Ingo Senftleben sagte am Dienstag, die SPD-geführte Regierung schaffe es nicht, die Probleme von heute zu lösen, und präsentiere stattdessen einen Zehnjahresplan. Als Beispiel zog er die Kinderbetreuung heran, die nicht ausreichend finanziert sei. Die Grünen begrüßten dagegen zwar, dass die SPD viel Geld für den Kita-Bereich bereitstellen wolle. Sie bemängelten aber zugleich, dass die Sozialdemokraten noch zu lange an der Kohleverstromung festhalten möchten. dpa