| 19:03 Uhr

Gartenlauben in Flammen: Autobahn wegen Rauchwolke gesperrt

Berlin. Beim Brand zweier Gartenlauben in Berlin-Charlottenburg hat die starke Rauchentwicklung am Dienstagnachmittag zu einer mehrstündigen Sperrung der nahegelegene Stadtautobahn 100 geführt. Sie war in der Zeit zwischen Beusselstraße und Jakob-Kaiser-Platz in beiden Richtungen für den Verkehr blockiert, wie die Senatsverwaltung für Verkehr und Umwelt über Twitter meldete. Nach Angaben eines Feuerwehr-Sprechers wurde niemand verletzt. dpa

Beim Brand zweier Gartenlauben in Berlin-Charlottenburg hat starker Rauch am Dienstagnachmittag zu einer mehrstündigen Sperrung der nahegelegenen Stadtautobahn 100 geführt. Sie war in der Zeit zwischen Beusselstraße und Jakob-Kaiser-Platz in beiden Richtungen für den Verkehr gesperrt, wie die Senatsverwaltung für Verkehr und Umwelt über Twitter meldete. Erst kurz vor 18.00 Uhr wurde sie wieder freigegeben. Nach Angaben eines Feuerwehr-Sprechers kamen keine Menschen zu Schaden.

Rund 30 Feuerwehrleute waren den Angaben zufolge in der Kleingartenkolonie am Heckerdamm im Einsatz. Am späten Nachmittag seien die letzten Brandnester beseitigt worden. Da die Gartenlauben mit den Feuerwehrfahrzeugen nur schwer erreichbar gewesen seien, hätten sich die Löscharbeiten schwierig gestaltet.

Tweet der Umweltsenatsverwaltung