| 14:21 Uhr

Füchse Berlin weichen für EHF-Pokalspiel nach Potsdam aus

Füchse-Spieler Petar Nenadic (M)setzt zum Wurf an. Foto: M. Gambarini/Archiv
Füchse-Spieler Petar Nenadic (M)setzt zum Wurf an. Foto: M. Gambarini/Archiv FOTO: Maurizio Gambarini
Berlin. Die Füchse Berlin bestreiten erstmals ein Pflichtspiel in der Potsdamer MBS Arena. Weil in der Max-Schmeling-Halle in Berlin Anfang Februar die Hallenhockey-Weltmeisterschaft stattfindet, weicht der Handball-Bundesligist am 7. Februar für das EHF-Pokal-Spiel gegen St. Raphael nach Brandenburg aus. dpa

„Wir haben die Gelegenheit sofort ergriffen und freuen uns, dass wir im neuen Jahr ein Spiel in Potsdam austragen dürfen“, sagte Füchse-Geschäftsführer Bob Hanning. „Wir haben in Potsdam viele treue Fans und wollen ihnen damit etwas zurückgeben.“ Die Füchse bestreiten in Potsdam regelmäßig ihre Saisoneröffnung.

In der Gruppenphase des EHF-Pokals trifft Berlin auf Helvetia Anaitasuna aus Spanien, die Franzosen von Saint-Raphael Var Handball und den schwedischen Vertreter Lugi.

Tabelle Handball-Bundesliga

Spielplan Füchse Berlin

Kader Füchse Berlin

Füchse-Mitteilung