| 19:43 Uhr

Flusspferd Max zieht in die Türkei

Ein Flusspferd liegt in seinem Becken. Fotograf: Arne Dedert/Archiv Foto: Arne Dedert
Ein Flusspferd liegt in seinem Becken. Fotograf: Arne Dedert/Archiv Foto: Arne Dedert FOTO: Arne Dedert
Berlin. Das Flusspferd Max hat fünf Jahre nach seiner Geburt den Berliner Zoo verlassen. Sein neues Zuhause ist ein Wildlife Park nahe der türkischen Stadt Izmir, wie der Zoo Berlin am Dienstag mitteilte. „Er ist mittlerweile in ein Alter gekommen, in dem sich junge Flusspferdbullen allmählich von ihrer Gruppe lösen und eigene Wege gehen“, sagte der Zoo- und Tierparkdirektor Andreas Knieriem am Dienstag. Auch in ihrem natürlichen Lebensraum verlassen Flusspferde mit etwa sechs Jahren die Herde. dpa

Zoomitarbeiter hatten Max am Dienstagmorgen mit Äpfeln und Heu in eine Transportbox gelockt. Nun wird er auf einem Lkw nach Izmir gebracht. Dort erwartet ihn laut eine naturnahe Savannenlandschaft mit Zebras, Giraffen und anderen Tieren. Mit der Wärme kommen Flusspferde laut Zoo übrigens gut klar: Sie haben spezielle Drüsen, die eine Art körpereigene Sonnencreme produzieren.

Mitteilung Zoo Berlin