| 07:18 Uhr

Flughafenchef: Ende von Air Berlin bringt Wachstumsdelle

Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv
Berlins Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. Foto: Maurizio Gambarini/Archiv FOTO: Maurizio Gambarini
Berlin. Nach dem Abschied von Air Berlin vom Luftverkehrsmarkt rechnen die Berliner Flughäfen vorübergehend mit sinkenden Passagierzahlen. Wie im September dürften am Standort Berlin-Tegel auch in den Monaten Oktober, November und Dezember etwas weniger Fluggäste abgefertigt werden, sagte der Berliner Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Fürs Gesamtjahr sei dennoch ein Rekord von etwa 34 Millionen Passagieren auf den Flughäfen Tegel und Schönefeld zu erwarten, das wäre gut eine Million mehr als 2016. Lütke Daldrup rechnet damit, dass „in wenigen Wochen“ alle Start- und Landerechte für Berlin wieder vergeben sind. dpa