| 03:23 Uhr

Flughafenausschuss zu Kosten der Berliner Airports

Stacheldrahtzaun am Gelände des Flughafens Berlin Brandenburg (BER). Foto: Patrick Pleul/Archiv
Stacheldrahtzaun am Gelände des Flughafens Berlin Brandenburg (BER). Foto: Patrick Pleul/Archiv FOTO: Patrick Pleul
Potsdam. Nach der Aufsichtsratssitzung der Flughafengesellschaft beschäftigen sich die Abgeordneten des Brandenburger Landtages heute mit den Kosten für die Berliner Flughäfen. Denn weil es immer noch keinen Eröffnungstermin für den neuen Hauptstadt-Airport BER gibt und dessen Kapazität auch nach Fertigstellung nicht ausreicht, müssen die bestehenden Flughäfen saniert werden. dpa

Für Tegel sind 5, für den alten DDR-Zentralflughafen in Schönefeld (Dahme-Spreewald) 45 Millionen Euro vorgesehen. Auch die schleppende Versorgung der Anwohner mit Schallschutz ist erneut Thema im Sonderausschuss des Parlaments.

Die Abgeordneten erwarten außerdem einen Bericht der Landesregierung zur gemeinsamen Kabinettssitzung mit dem Senat. Dabei hatte Brandenburg noch einmal deutlich gemacht, dass es eine Offenhaltung des Flughafens Tegel nach der Eröffnung des BER weiterhin ablehnt.

Tagesordnung